Gongmeditation


Der Gong ist das Instrument, das kosmische Energie auf die Erde bringt.

Don Conreaux

 

Termine: 

 

28. März 2020

25. April 2020

09. Mai 2020

20. Juni 2020

22. August 2020

19. September 2020

31. Oktober 2020

28. November 2020

12. Dezember 2020

 

um 19.00 - 21.00 Uhr in der Yogawerkstatt Köpenick, Hirtestr. 31, Köpenick

 

Bei mehr als 14 Teilnehmern findet der Abend im Yogazentrum "The Yoga Bridge", Müggelseedamm 208, 12587 Berlin-Friedrichshagen statt.

 

Beitrag: 25,- €

 

Eine verbindliche Anmeldung unter 0176 - 34 40 85 01 oder lucht@amritnam.de ist erforderlich. Die Abende können einzeln oder in Folge besucht werden.

 

Der Gong wird seit Jahrtausenden in vielen Teilen der Welt als schamanisches Heilinstrument eingesetzt. Seine Schwingung versetzt Körper und Geist in einem tiefen Zustand der Entspannung. Die Gongmeditation geht dabei weit über eine Klangentspannung hinaus. Sie kann belastende Gedankenmuster, Blockaden und alte negative Prägungen im Unterbewusstsein löschen und neue gesunde neurale Verknüpfungen bilden. Wer den Gong hört, fühlt sich wie von einer klärenden Welle durchspült, ist wach und doch tief entspannt. Meditation geschieht fast von selbst.

 

Ausgewählte Yogaübungen (Asanas) bereiten Körper und Geist auf das Gongbad vor. Während des Gongspiels liegen die Teilnehmer in der Rückenlage. Die Gongmeditation ist für Yogaerfahrene als auch für Anfänger geeignet.